LUTHER 1517 / 2017
6. November 2017

Luther am 500. Jahrestag seiner 95 Thesen angemessen zu würdigen, bedeutet als erstes, ihn und sein Lebenswerk, die Reformation also, aus den Mythen und Interpretationszwängen einer halbtausendjährigen Rezeptionsgeschichte zu befreien. Luther muss aus seiner Zeit heraus verstanden werden, damit wir 2017 nicht wieder in die Aktualisierungs-Falle tappen, also aus der berechtigten Frage heraus was sagt Luther uns heute wieder nur das in ihn und die Reformation hineinlegen, was uns heute gefällt. Dabei ist durchaus die Person des Reformators ins Zentrum zu stellen. Denn so verständlich die Forderung ist, 2017 sei der Reformation zu gedenken, so nachdrücklich ist zu betonen, dass ohne Luther, seine Gottessuche, seinen Mut und seine Charaktereigenschaften, positive, aber auch für uns heute negative, die Reformation ganz undenkbar wäre.

Das beste nichttheologische Buch über Martin Luther seit Jahrzehnten. Thomas Kaufmann, Süddeutsche Zeitung, 31. Dezember 2012

Deutschlands wichtigster Luther-Biograf. Christ & Welt, 15. Dezember 2016 

Solide und intelligent. Bernhard Lang, Neue Zürcher Zeitung, Literaturbeilage zur Frankfurter Buchmesse, 6. Oktober 2012

Veranstaltungen

Hiermit melde ich mich für das gesamte Semester an (CHF 180.– *).
Hiermit melde ich mich für diese Veranstaltung an (CHF 30.– *). Bitte zahlen Sie vor Ort.
  * inkl. Pausenverpflegung

Ihre Daten

Frau* Herr  
Mit Klick auf «Anmelden» akzeptieren Sie unsere AGBs

kontakt

Geschäftsstelle Montagsforum
Holzstrasse 15
CH-9010 St.Gallen
Telefon: +41 (0)71 224 75 05
Email: info@montagsforum.ch